presse veröffentlichungen

 

Über einen selbst zu sprechen ist eigentlich nicht so meine Art.

Das überlassen ich viel lieber tollen Journalistinnen und Journalisten. 

Und hier erfahrt Ihr gerne worüber man spricht, schreibt und veröffentlicht zu unseren Herzensprojekt

"Gesichter des Lebens". Danke!

Besuch bei unserer Bundestagspräsidentin

Gesichter des Lebens in der Süddeutschen Zeitung

 

Zu Besuch bei unserer Bundestagspräsidentin Frau Bärbel Bas. 

Was wir da gemacht haben, erfahrt ihr gerne hier im gesamten Artikel


Presse zu unserer Ausstellung und Tischgespräch in der Politischen Akademie Tutzing

Gesichter des Lebens in der Süddeutschen Zeitung

 

Die Politische Akademie Tutzing berichtet in einem grossen Artikel 

über unser Fotoausstellung und dem Tischgespräch. 

Bundeswehr-Soldatinnen und Soldaten erleben im Einsatz psychische Belastungen. demipress macht mit "Gesichter des Lebens" darauf aufmerksam. AnjaOpitz hat u.a. mit Dirk Meier-Schumann, Carlo Masala, Kay Stübner und Reinhold Robbe über Folgen von Kriegserfahrungen gesprochen.  Hier den gesamten Artikel

Artikel in der Süddeutschen Zeitschrift

Gesichter des Lebens in der Süddeutschen Zeitung

 

 

Die Süddeutsche Zeitung hat zu unserer Fotoausstellung und dem Tischgespräch einen tollen Artikel veröffentlicht. Danke Fabiane Houben für diese einfühlsamen, aufklärenden und offenen Artikel. 

 

.... Ein Abend in der Akademie für Politische Bildung in Tutzing. Ganz rechts im Halbkreis sitzt Soldat Dirk Meyer-Schumann. Ein 47-Jähriger mit breiten Schultern und ernstem Gesichtsausdruck. Neben ihm sind seine Partnerin und sein Assistenzhund Lucy, dazu Vertreter der Bundeswehr. Der Straubinger erzählt seine Geschichte. Sie handelt von seinem Einsatz vor 21 Jahren in Afghanistan, der schwerwiegende Spuren hinterlassen hat. Besonders an seiner Seele ..... 

"Gesichter des Lebens" heißt die Ausstellung, die hier seit Mitte März gezeigt wird. Etwa 140 Soldaten hat Skrzypczak deutschlandweit porträtiert. "Ich will die Menschen und ihre Geschichten sichtbar machen", sagt sie. Diese sollen auch am Tutzinger Kulturabend lebendig werden .....  

HIER KOMPLETT LESEN. 

Artikel im Akademie-Report


„WIR“ AN DEN WÄNDEN DES VETERANENBÜROS

Dauerausstellung im Veteranenbüro

Jetzt fragt ihr euch, was „Gesichter des Lebens“ im Veteranenbüro macht. Die Antwort ist ganz einfach, wir wollten eine Idee real werden lassen.  Ziel war es den Besprechungsraum zu verschönern und ihn thematisch herzurichten.

Dazu haben wir angeboten, Porträtfotos aus unseren Geschichten rund um Veteranen zur Verfügung zu stellen. Gesagt, getan - mit der Soldaten- und Veteranenstiftung war schnell ein Sponsor für die Bildrahmen gefunden und die Bundeswehr übernahm die Ausdrucke der ausgewählten Porträts. Nach gut zwei Monaten Vorbereitung und Absprachen waren sowohl Bilder wie auch Bilderrahmen im Veteranenbüro eingetroffen. HIER ALLES SCHAUEN.

 


Gesichter des Lebens trifft wieder die Deutsche Telekom

Gesichter des Lebens bei der Deutschen Telekom

 

Foto - und Impulsvortrag von und für Menschen bei der Deutschen Telekom. Für mehr Verständnis, mehr Wertschätzung und Sensibilisierung im Umgang mit seelisch erkrankten Menschen. Und dies wieder mit unserem Projekt „Gesichter des Lebens“ .

Dabei führten Jürgen und ich in der Congress Halle Bochum kurz in den Vortrag und dann kamen Armin und Dennis mit auf die Bühne. Was da passierte war einfach unglaublich ...  Was? Die Antwort bekommt Ihr gerne HIER

 


WiLlkommen zum Interview bei Alethea Talks

Gesichter des Lebens bei Ministerpräsident Wüst zur Übergabe des neuen Bildbandes (Foto @ Staatskanzlei)

 

 

 

 

Die Fotografin Daniela Skrzypczak steht gemeinsam mit Oberstabsfeldwebel a.D. Jürgen Görlich hinter dem Mammutprojekt "Gesichter des Lebens".

Das ist der Titel mit Shootings, Interviews, Artikeln, Fotoausstellungen über Veteranen der Bundeswehr, Tischgespräche sowie zwei Bildbände.

Später erstellten sie einen Bildband als fotografische Dokumentation der Athleten vor und während der Invictus Games 2023 in Düsseldorf mit insgesamt über 900 Fotografien. Gemeinsam fotografierten und interviewten sie insgesamt zirka 140 Bundeswehrangehörige. Mit „Gesichter des Lebens“ wollten die beiden etwas Bleibendes für das Team und für die Menschen schaffen, die verwundet oder psychisch traumatisiert sind und um Anerkennung in der Gesellschaft kämpfen ...... 


Das War unser gemeinsames 2023

Gesichter des Lebens bei Ministerpräsident Wüst zur Übergabe des neuen Bildbandes (Foto @ Staatskanzlei)

 

Gesichter des Lebens feierte seinen zweiten Geburtstag und blickt zurück auf das Jahr 2023.

Schaut auf Momente, Emotionen und Reaktionen, wirft einen Blick nach vorn und sagt gerne auch Danke an die Helfer und Unterstützer.

 

Unser Gesichter des Lebens, das WIR in der Gesellschaft wird flügge. Wahrnehmung und Sichtbarkeit ist 2024 eine Herausforderung für uns alle. Macht mit und lasst die Gesichterfamile weiter wachsen.

 

Die Anzahl der fotografierten Menschen wurde größer und größer, die Vielfalt dabei immer umfangreicher. Religion, Hautfarbe, Sexualität und Geschlecht spielten ebenso keine Rolle, wie Dienstgrad und Funktion. Das Gefühl, diesen unterschiedlichen Menschen und ihren Geschichten zu begegnen, war einfach unbeschreiblich und ich möchte kein Shooting missen.


ERöffnung Veteranenbüro

Das Veteranenbüro der Bundeswehr wurde am 17.01.2024 offiziell feierlich eröffnet. Und Gesichter des Lebens ist so stolz unter den Gästen aus Politik, Bundeswehr und Verbänden dabei sein zu dürfen.


Übergabe unseres Invictus Games Bildband an herrn KUpper

Ubergabe unseres Gesichter des Lebens Invistus Games Bildband an den Landtagspräsidenten André Kuper
Foto @ bei Ralph Sondermann

 

Bildbandübergabe an den Landtagspräsidenten André Kuper. Klaus Voussem Stellv. Vorsitzender der CDU Landtagsfraktion NRW übersendete uns dieses Foto .... danke Klaus. 

Klaus Voussem hat uns mit unserer grosses Ausstellung im Landtag sehr unterstützt. 

 

Es ist ein schönes Gefühl, zu wissen das unser Bildband nun auch beim Herrn Kuper in Düsseldorf angekommen ist. Herr Kuper hat auch selbst ein Grusswort im Bildband geschrieben. 


Neujahrsempfang des Bundespräsidenten mit unserem Bildband 09.01.2024

Ubergabe unseres Gesichter des Lebens Invistus Games Bildband beim Bundespräsident Steinmeier
Foto @ bei Patrick Sensburg

 

Es war ein beeindruckender Neujahrsempfang bei unserem Bundespraesident Steinmeier und seiner Frau Büdenbender! Diesmal hatte ich sogar ein kleines Geschenk dabei: Unseren Bildband zu den Invictus Games. Die Fotografin Daniela Skrzypczak hat die deutsche Mannschaft im Vorfeld und während der Spiele begleitet. Dabei herausgekommen ist ein 224 Seite starker Bildband, der auch den Bundespräsidenten sichtlich beeindruckt hat .... dies schrieb Patrick Sensburg nachdem er unseren Bildband unseren Bundespraesident Steinmeier am 09.01.2024 übergeben hatte.

 

Danke Patrick Sensburg, Präsident des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr und unser Partner für unseren Bildband


Übergabe des neues Invictus Games Bildband an den MP Wüst

Gesichter des Lebens bei Ministerpräsident Wüst zur Übergabe des neuen Bildbandes (Foto @ Staatskanzlei)

Das erste Exemplar unseres neuen Bildbandes "Gesichter des Lebens - Invictus Games" hat der Präsident des Reservistenverbandes, Oberst d.R. Prof. Dr. Patrick Sensburg, in Düsseldorf am 18.12.23 an NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst, im Beisein von General Laubenthal, stellv. GI der Bundeswehr übergeben.

 

Der Reservistenverband hat unseren Gesichter des Lebens - Invictus Games Bildband finanziell als Partner ermöglicht. Ganz ganz lieben Dank dafür.

 

Auch Ministerpräsident Wüst erblickte ein Foto von sich beim ersten Durchblättern :-). 

 

Hier der Artikel beim Reservistenverband. 


Podiumsgespräch mit und bei Veteranenkultur

Ein Satz von Detlef Förster “Trotz der vielen Menschen, der unterschiedlichen Ansichten und Meinungen fühlt sich dieser Abend wie ein geschützter Raum an, in dem alles erlaubt ist, da jeder weis, dass der Mensch im Mittelpunkt steht. 

Wir als Gesichter des Lebens durften dieses Abend mit Fotografien umrahmen und beim Gespräch mit dabei sein. 


Foto - und Impulsvortrag bei der Deutschen Telekom

Gesichter des Lebens bei der Deutschen Telekom

 

Foto - und Impulsvortrag von und für Menschen bei der Deutschen Telekom. Für mehr Verständnis, mehr Wertschätzung und Sensibilisierung im Umgang mit seelisch erkrankten Menschen. Und dies mit unserem Projekt „Gesichter des Lebens“ .

 

Dabei begleitete mich Matthias Ott (den ich ebenfalls porträtierte), er berichtete wie die Bundeswehr die Wiedereingliederung und Inklusion von Menschen mit seelischen Erkrankungen angeht und umsetzt. Matthias stellte seine persönliche Führungsphilosophie vor ... ob wir den Tag gerockt haben? Antwort bekommt Ihr gerne HIER

 


Unser Bildband in der Zeitschrift Kompass der Katholischen Militärseelsorge

 

 

 

In der Zeitschrift "Kompass" der katholischen Militärseelsorge wurde im September 2023 unser Bildband "Gesichter des Lebens" vorgestellt. 

Wie toll ist das bitte ... ganz ganz lieben Dank an die Kompass Redaktion. 

 

So ganz stimmt der Text zwar nicht, denn wir sammeln ja nicht über Jahre Fotografien sondern unser "Gesichter des Lebens" entstand 2021 aus einer Idee und nun sind wir irgendwie eine wunderbare "Bewegung" in der dieses WIRgefühl einfach weiter wächst. Und das ist wunderbar. 

 

Bestellen auch gerne handsigniert unseren Bildband gerne HIER


Invituctus Games IM Landtag

Ausstellungseröffnung der Invictus Games im Landtag NRW

Der Präsident des Landtags, André Kuper, hat die Ausstellung eröffnet. Er sagt:

„Die berührenden Portraits von Daniela Skrzypczak zeigen kriegsversehrte Soldatinnen und Soldaten, die sich für unsere Freiheit und Demokratie eingesetzt haben. Und sie zeigen, dass der Sport die Kraft hat, Menschen Mut zu geben. Die Invictus Games in Düsseldorf stehen unter dem Motto: ,A Home For Respect‘. Dieser Respekt beginnt damit, dass wir die gesellschaftliche Bedeutung und die wichtige Aufgaben der Soldatinnen und Soldaten wertschätzen.“

Die Ausstellung ist vom 22. August bis 15. September 2023 in der Wandelhalle des Landtags zu sehen.  Hier den Artikel lesen


RTL Überraschung auf der Fahrt zum Landtag

Invictus Games 2023 in Düsseldorf

Was haben wir uns über den ersten gelungenen Fernsehauftritt von Gesichter des Lebens gefreut haben und konnten uns nicht vorstellen, dass eine zweite Berichterstattung bald folgen sollte.

Wir waren auf dem Weg nach Düsseldorf. Am Nachmittag sollte die Ausstellung unserer Mannschaft für die Invictus Games 23 durch den Landtagspräsidenten André Kuper am 22.08.2023 eröffnet werde. Da klingelte mein Handy mit einer mir unbekannten Nummer. Ein bestimmtes Gefühl sagte mir, dass ich den Anruf annehmen sollte. „Hier ist RTL West,“ sagte eine nette, weibliche Stimme, „wir möchten gerne über die Ausstellung berichten!“ Kurz musste ich schlucken, was für eine Möglichkeit bot sich uns hier. Kurzer Austausch, was, wie ablaufen sollte und wer Bescheid bekommen muss und schon war es abgemacht. Mit noch mehr Vorfreude fuhren wir weiter Richtung Landtag. Und tatsächlich kam ein Kamerateam von RTL West, filmte die Eröffnung durch Herrn Kuper, interviewte neben dem Landtagspräsidenten Meik Briest und stellte auch mir Fragen zur Ausstellung. Was wir gesagt haben und was RTL West am nächsten Abend gesendet hat, seht ihr gerne hier



WDR Lokalzeit Aachen beim Shooting in Bad Münstereifel

Am 25.04.23 öffnete ich mein Postfach und fand eine Nachricht von Frau Katja Stephan. Sie schrieb u.a.: „Durch Zufall bin ich auf Ihre Homepage gestoßen und auf Ihr Fotoprojekt "Gesichter des Lebens". Hätten Sie nicht Lust, dass wir Sie und Ihre Arbeit vorstellen, zum Beispiel in einem Beitrag in der WDR Lokalzeit? … Ich würde mich sehr freuen, wenn wir in Kontakt treten könnten und Sie mir, zum Beispiel bei einem Telefonat, mehr über Ihre Arbeit erzählen.“

 

Nach dieser Mail musste ich mich erstmal setzen, da mein Herz ganz schlimm bobberte. Konnte es wirklich sein, sollte Gesichter des Lebens den Sprung in Fernsehen schaffen? Natürlich antwortete ich Frau Stephan und es entwickelte sich ein reger Austausch. Sie wollte ein Shooting begleiten, es sollte dabei ein Bezug zu den Invictus Games haben und sowohl meine Arbeit wie auch das Projekt "Gesichter des Lebens" vorstellen. Gesendet werden sollte es im WDR Lokalzeit Aachen im August. Also Planung gemacht, rumtelefoniert und letzte Absprachen getroffen. Dann stand die Planung.

 

Am 14.08.23 trafen  wir, Jürgen und ich, uns mit Dennis und Armin, zwei aus der Invictus Games Mannschaft 23. Bevor das Team vom WDR eintreffen würde, wollten wir uns noch bei einem Kaffee vorab aufwärmen. Und es war nicht nur aufwärmen nötig, durch einen Starkregen waren wir auch noch nass geworden. Armin war allerdings nicht alleine da, er hatte seinen Sohn mitgebracht. Ein junger Mann, der selbstbewusst erzählt: „ich bin Papas Hand, wenn er sie braucht!“

Dann kam das Team um Katja Stephan, mit Kameramann und Tontechniker. Kurze Absprache, Mikro angelegt, Ausgangspunkt festgelegt und dann hieß es: „Kamera ab, Ton läuft!“ Schaut und urteilt aber bitte selbst, über das, was zwei Tage später in der Lokalzeitung Aachen zu sehen war. Achja und meine Haare sahen wegen dem vorherigen Regen so aus! Bin halt doch auch was eitel.  Zum Schluss bleibt mir nur zu danken …..



Die „Gesichter des Lebens“ bei der Bonner Kirchennacht

Artikel bei DBwV
Artikel bei DBwV

 

Der Deutsche BundeswehrVerband berichtet hier über unsere Ausstellung in der Lutherkirche am 19.05. in Bonn .... Circa 40 Bilder von DIN-A 0 bis 3 x 7 Meter können im Kirchenraum ihren Platz finden, dazu besteht die Möglichkeit, ein Tischgespräch mit Besucherinnen und Besuchern durchzuführen. „Was für Möglichkeiten uns hier geboten werden, ist einfach beeindruckend. Unser Dank gilt vor allem Pfarrerin Veerman für ihre Offenheit für dieses Projekt,“ so Rieske nach der Besichtigung.

 

HIER DEN GANZEN ARTIKEL LESEN 


Lange Nacht der Kirchen in Bonn

Am Freitag, dem 19. Mai 2023, dürfen wir im Rahmen der „Nacht der Offenen Kirchen“ zirka 20 Fotografien aus unserer Ausstellung in der Lutherkirche Bonn zeigen. Gleichzeitig führen wir gemeinsam mit Veteranenkultur e.V. und der Evangelischen Militärseelsorge Herrn Dr. Uwe Rieske ein Tischgespräch durch. 

Die Moderation übernehmen Militärdekan Dr. Uwe Rieske und Stabsfeldwebel Detlef Förster aus Nörvenich, ebefalls ein "Gesichter des Lebens". Also kommt gerne vorbei!

 

Die Ausstellung in der Bundeswehr 

https://www.bundeswehr.de/de/betreuung-fuersorge/militaerseelsorge/evangelische-militaerseelsorge/dienststellen/militaerpfarraemter/evangelisches-militaerpfarramt-noervenich/gesichter-des-lebens-bei-der-bonner-kirchennacht-5618592

 

Ein dickes Danke an die Deutsche Härtefallstiftung für das "richtige Licht" und für unsere Wanderausstellung. 

Ausstellung Gesichter des Lebens in der Bundeswehr
Ausstellung Gesichter des Lebens in der Bundeswehr

veteranenFLYER

Wir sind stolz wie bolle, weil wir mit dabei sind. 

 

Dies liest man auf der Website des Bundeswehrverbandes: 

Einen vergleichbaren gemeinschaftlichen Vorstoß hat es in der Vergangenheit noch nicht gegeben: Beim neuen Veteranenflyer ist es dem stellvertretenden Bundesvorsitzenden des Deutschen BundeswehrVerbandes, Oberstleutnant i.G. Marcel Bohnert, gelungen, wichtige Vertreter der Veteranenbewegung in Deutschland zusammen zu holen, um gemeinsame Forderungen zu formulieren und in Politik und Gesellschaft zu tragen …. 

 

Weitere Informationen zum Veteranenflyer, den gemeinsamen Anliegen der deutschen Veteranenbewegung und aktuelle Informationen zu den Fortschritten finden sich beim Deutschen BundeswehrVerband

 

Unter den Hashtags #Veteranenpolitik und #Veteranenkultur werden die Themen zudem auf Social Media, u.a. Instagram, mit Verbandsmitgliedern, Veteraninnen und Veteranen sowie weiteren Interessierten diskutiert .… 

 

Wertschätzung für jeden Verein, Plattform, Stiftung die hier Teil ist und ich würde mich freuen jede einzelne am „grossen Tisch“ von „Gesichter des Lebens“ mit zu begrüssen. Gemeinsam für die Menschen.  


Unser 2. Tischgespräch

Wir führen im Museum König und der Leibnitz Gesellschaft in Bonn das zweite Tischgespräch durch. 

So toll - hier entlang mit vielen Fotos zum schauen und lesen. 

BUNDESWEHR UND UMWELT, was für ein tolles Thema. 


Wir sind auf dem Titelblatt

Zwei Tage später nach unserer Vernissage in Aachen berichtet das Medienhaus Aachen in seiner Aachener Zeitung, Dürener Zeitung und der Eifeler Zeitung über unser "Gesichter des Lebens" auf einer gesamten Seite und zusätzlich noch online

Wir sind auf dem TITELBILD


Gemeinsame Vernissage mit der Konrad Adenauer Stiftung in Aachen am 17.11.2022

Zwei ehrwürdige Stiftungen moderne Diskussionsrunden zur äußeren Sicherheit in Deutschland, Europa und die Welt. Die Konrad-Adenauer-Stiftung und die Stiftung internationaler Karlspreis zu Aachen hatten uns eingeladen und die Veranstaltung „Freiheit in Sicherheit" das Zukunftsforum Außen-und Sicherheitspolitik sollte etwas ganz besonderes werden.

Warum, dass könnt Ihr hier sehen und lesen bei der Konrad-Adenauer-Stiftung in einem Artikel (das Programm der ausverkauften Veranstaltung)

Orginaltöne unserer "Gesichter des Lebens" die mit vor Ort waren

Matthias Ott

Es war ein toller Tag und die Begegnungen und Gespräche mit den anderen Gesichtern waren einfach unbeschreiblich.

Danke Dani und Jürgen für Euer Engagement.

Detlef Förster

Meine anfängliche Skepsis ist schnell der Überzeugung gewichen, dass wir hier eine tolle Möglichkeit hatten unsere Wahrnehmung zu verbessern. Denn Teil einer solchen hochkarätigen Veranstaltung sein zu dürfen, bedeutet Anerkennung und Wertschätzung für alle „Gesichter des Lebens“ und für alle Soldaten und Veteranen, die wir stellvertretend repräsentieren durften.

Christophe Böckling

Eine interessante Veranstaltung, wo auch "Gesichter (von Veteranen) des Leben" Ihren bildlichen Auftritt hatten und hier auch zu Wort kommen konnten. Langsam werden die (Einsatz)Veteranen sichtbar. 



Kleine Vernissage an der BW Uni in Hamburg, mit Herrn Militärdekan Michael Rohde

Gemeinsam mit Militärdekan ThDr. Michael Rohde konnten wir am 16.11.2022 10 Fotografien zum Erntedankfest an der Helmut - Schmidt - Universität der Bundeswehr zeigen und somit unser "Gesichter des Lebens" weiter in die Welt tragen. 

Da ich leider nicht vor Ort sein konnte, wir waren in Schwerin fragte ich unseren "Gesichter des Lebens" Mike Schestak, ob er nicht Lust hätte unser Projekt seinen Kameraden in Hamburg näher zu bringen. Und ob er Lust hatte :-). 

Eigentlich ist er sein eigener Botschafter 😊 und dies möchten wir ja auch. Mike hatte sehr viele Gespräche und war sehr glücklich.


Start unserer grossen Wanderausstellung in Schwerin  am 09.11.2022

Wir sind im Fernsehen - NDR berichtet ab Minute 09.50 über unser Ausstellung über drei Etagen. 

So toll - hier entlang und hier ein langer Artikel mit vielen Fotos

Hier finden sich noch weitere Veröffentlichungen bei unserem Partner der SVS:

Start in Schwerin

Unser Tischgespräch

 


Erste Vernissage im Zentrum Innere Führung


ihr möchtet auch über "Gesichter Des Lebens gerne berichten?

 

Sende mir gerne eine Nachricht. 

Ich freue mich sehr darauf wenn du darüber schreiben möchtest. 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.